Endlich das wahre Leben leben, anstatt nur über das Leben nachzudenken. Wie es sein könnte! Wie es sein sollte! Wie es sein müsste!

  Kann der Mind zum Diener des Lebens werden, anstatt es zu unterminieren oder gar - wie beispielsweise beim Burnout - ganz lahmzulegen?

  Wenn sich der MINDCRASH ereignet, verlierst du deinen mit der Vorstellung persönlicher Täterschaft konditionierten Verstand und erhältst ihn dekonditioniert wieder zurück. Das ist wie Tod und Wiedergeburt! Du wirst natürlich nicht aufhören zu denken, die Zwanghaftigkeit der Gedanken jedoch ist definitv vorüber. Das "Plapper-Programm" im Gehirn ist nach dem MINDCRASH deaktiviert.

  Weil der MINDCRASH ein "Ereignis" ist, das weder versprochen noch garantiert werden kann, lade ich zum EVENT ein. Obgleich nie genau vorausgesagt werden kann, was währenddessen passiert, werden wir mit hoher Wahrscheinlichkeit vor allem Einzelgespräche via Publikum führen. Sowohl mit "Newcomern" als auch mit Menschen, die den Mindcrash bereits erlebten und gerade eine manchmal als schwierig empfundene Phase der Neuorientierung durchlaufen. Alle Dialoge sind stets prozess- nicht zielorientiert, weshalb nicht voraussagbar ist, wie sie verlaufen und zu welchem virtuellen Ergebnis sie führen.
 
 
 
 
 

 

 






Copyright: Werner Ablass 2013